Hohenroda: Bockwindmühle

Die Mühle mit Baujahr 1790 war lange Zeit stolzes Wahrzeichen von Hohenroda.
Windgängig diente sie als Öl- und Kornmühle.
Ab 1913 erfolgte der Antrieb durch einen Elektromotor.

Bis 1958 klapperte das Mahlwerk, dann wurde es still gelegt.
Die Mühle verfiel durch Wettereinflüsse zusehends.

Erst 1995 wurde die Mühle einer Verjüngungskur unterzogen.
1997 erfolgte die Umsetzung zum jetzigen Standort.

Heute ist sie in kommunalem Besitz und präsentiert sich in guter Verfassung.

Außer Mühlenführungen gibt es im Umfeld einen Erlebnisbereich mit historischem Backofen, eine Ausstellung landwirtschaftlicher Geräte und ein kleines Tiergehege.

Seit einigen Jahren besteht in der Mühle die Möglichkeit der standesamtlichen Trauung.

Bockwindmühle Hohenroda

Mühleneigentümer: Gemeinde Schönwölkau

Tel. 03 42 95 / 79 20
Standort: Krensitzer Str. 24a 
in 04509 Schönwölkau, OT Hohenroda, Tel.: 03 42 95 / 7 23 33