Reibitz: Werbeliner Bockwindmühle

Die Mühle wurde 1844 im alten Rundlingsdorf Werbelin erbaut.
Der letzte gewerblich arbeitende Mühlenbesitzer hat bis 1950 gemahlen, bis 1960 noch geschrotet.

Das gesamte Dorf fiel 1990 dem Braunkohlentagebau Delitzsch Süd-West zum Opfer. Heute befindet sich an dieser Stelle der Werbeliner See (zwischen Delitzsch und Leipzig).

Der Landkreis Delitzsch kaufte die Mühle und eine Löbnitzer Firma demontierte sie fachgemäß. 1994/95 schließlich wurde sie auf dem Gelände des Schullandheimes Reibitz originalgetreu entsprechend ihres ursprünglichen Aussehens wieder aufgebaut.
Sie ist heute vollständig rekonstruiert, in sehr gutem Zustand und windgängig.
Die Bockwindmühle dient im Schullandheim zu Bildungszwecken und als touristische Attraktion.


Werbeliner Bockwindmühle Reibitz

Mühleneigentümer: Landkreis Nordsachsen
Betreiber: Förderverein Schullandheim  Reibitz
Badrinaer Landstr. in 04509 Reibitz
Tel.: 03 42 08 / 7 21 91

www.schullandheim-reibitz.de