Selben: Bockwindmühle

Eine Mühle wird hier bereits im Jahre 1578 urkundlich erwähnt. 

Im 17./18. Jahrhundert war sie über viele Generationen im Besitz der Familie Röthel, danach bis in die heutige Zeit in dem der Familie Weißmann. Der letzte hier arbeitende Müller war Werner Weißmann.

Die bis heute noch zu großen Teilen original erhaltene Mühle stammt aus dem Jahr 1753.
Bis 1933 wurde mit Windkraft gemahlen, dann aber die Flügel demontiert.
Der Antrieb erfolgte mit einem Diesel-Deutzmotor, ab 1938 mit einem Elektromotor.

Als Lohn- und Umtauschmüllerei diente die Mühle bis 1960.
Die Mahlleistung betrug 1 Tonne in 24 Stunden.

Von der Mühleneinrichtung sind heute noch Mahlgang, Schrotgang, Walzenstühle, Reinigung, Wurfsichter, Quetsche und Schälmaschine für Graupen erhalten.


Bockwindmühle Selben

Mühleneigentümer: 
Frau Weißmann
Zschortauer Str. 28 in 04509 Delitzsch, OT Selben
Tel.: 03 42 02 / 5 18 59